Sandkrug entstand aus den Bauernschaften Zum Rinderhagen, Zum Specken und Zum Gramberg. Entlang dieser Bauernschaften führte vor ca. 500 Jahren die Poststrecke von Oldenburg nach Bremen. Die alte Poststelle war in der Nähe des heutigen Bahnhofs. Vor ca. 130 Jahren wurde dieser Bahnhof erbaut. Gleichzeitig wurde die Bahnstrecke von Oldenburg nach Osnabrück eingeweiht.

Erstmals erwähnt wurde Sandkrug 1609. Also ist Sandkrug jetzt über 400 Jahre alt. Um 1800 begann man mit der Aufforstung der Heideflächen und Binnendünen der Osenberge, da die Sandverwehungen wertvolle landwirtschaftliche Flächen bedrohten. Noch heute kann man die alten Kiefern aus der Erstaufforstung besichtigen.

Das Dünengebiet zieht sich über mehrere Kilometer vom Stadtrand Oldenburgs über Sandkrug bis nach Sandhatten. Der Barneführer Holz entlang der Hunte ist ein weit über die Grenzen des Oldenburger Landes hinaus bekanntes Naturschutzgebiet. Die naturnahen alten Eichen- und Buchenwälder auf alten historischen Waldstandorten begründen den hohen Wert für den Naturschutz. Der Barneführer Holz und die Osenberge umfassen ein Gebiet von ca. 1.500 ha und sind das größte geschlossene Waldgebiet im Landkreis Oldenburg.

Nach dem Bau der Bahnlinie vor 130 Jahren entstanden rund um den Bahnhof die ersten Ansiedlungen. Dann kam das Ende des 2. Weltkrieges und viele Menschen verloren ihre Heimat. Viele Flüchtlinge und Vertriebene fanden in Sandkrug ihr neues Zuhause. Sie bauten neue Häuser, viele Betriebe siedelten sich in Sandkrug an. Mit der stark steigenden Einwohnerzahl musste die Infrastruktur verbessert werden. Es wurden neue Straßen und Wege gebaut. Die Kanalanlagen und das Klärwerk wurden errichtet.

Heute verfügt Sandkrug über zwei Gewerbegebiete und unzählige Betriebe aller Sparten im Ortszentrum.

    • Sandkrug ist ein Ort zum Verweilen.
    • Den ganzen Tag im Wald spazieren gehen und den Alltag vergessen.
    • Direkt vor der Haustür das Barneführerholz.

 

Erreichbarkeit …

    • Zentral gelegen zwischen der A29 und der A28
    • Zugverbindungen stündlich nach Oldenburg und Osnabrück
    • Busverbindung nach Oldenburg
    • In 45 Minuten an der Nordsee
    • In 60 Minuten im Teutoburger Wald
    • In 40 Minuten in Bremen
    • In 90 Minuten in Hamburg
    • In 90 Minuten in Groningen (NL)

Start typing and press Enter to search